Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.123 mal aufgerufen
 Rund um unsere RC-Cars
Seiten 1 | 2 | 3
mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

30.01.2007 16:18
#16 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

@mammoth92 - für dein Auto hab ich ein Setupheft da wo interessante Sachen über den T1R drin stehen, unter anderem eine Untersetzungstabelle und Tips zum kompletten Einstellen. Müßte ich noch als .pdf Datei da haben oder direkt von der Xray Seite downloaden.

mammoth92 Offline

Racer

Beiträge: 53

30.01.2007 17:06
#17 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Hi
eine solche Tabelle ahb ich schon.
Ich komm auf 6.59 oder mit einem anderen Hauptzahrad auf 6.60.

G-Shocker Offline

Admin


Beiträge: 208

30.01.2007 19:03
#18 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Also, wenn ich da mal nachrechne auf Welche Geschwindig keit wir dann kommen.

Ich gehe mal von folgenden Daten aus:
22.000 1/min (im Auto)
67mm Reifendurchmesser
6,85:1 (TB-02 Modul 0,6)

Dann komme ich auf eine Vmax von 40km/h....

mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

30.01.2007 19:04
#19 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

also hast du ein 90'er Hauptzahnrad. Mein Kumpel hat auch einen T1R den er aber nicht mehr fährt weil er sich inzwischen einen T2 gekauft hat. Vieleicht will er ihn ja verkaufen, dann stell ich ihn mal bei Verkaufen rein.

Ich bin dafür das wir auf 6.5 gehn wie's im DMC Standart normal ist. Sonst wirds zu kurz.

mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

30.01.2007 19:10
#20 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Das würde für den Anfang ja reichen. Lieber etwas kürzer als zu lang - für den Motor. Ich hab ein Infrarotthermometer wo wir dann die Motortemperatur überwachen können.

G-Shocker Offline

Admin


Beiträge: 208

30.01.2007 19:14
#21 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

DMC ist auf 6,6:1 festgelegt.

mex79 hat ja schon eine Untersetzung von 5,xx:1 mit einem 11t gefahren. Dazu muss man sagen, dass Motoren miit weniger Turns üblicherweise kürzer untersetzt werden als Motoren mit mehr Turns.

Gutes Beispiel:
GM Brillant 27t vs. GM Purple Tiger 17t

GM Brillant:
Technische Daten
Windungen 1 x 27 SA
Max. Effizienz ca. 80 %
Leerlaufdrehzahl ca. 21000 min-1
Leistung ca. 140 W
Stromaufnahme bei max. Effizienz 21 A
Drehmoment bei max.Leistung 230 Nmm

GM Purple Tiger 17t
Windungen 1x17
Max.Effizienz 70 %
Leerlaufdrehzahl 31000
Leistung 145 W
A bei max.Effizienz 20 A
Drehmoment bei max. Leistung 105 Nmm

Was fällt auf?
Leistung: 140W / 145W (fast gleich)
Effizienz: 80% / 70%
Drehzahl:21.000 / 31.000


mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

30.01.2007 19:24
#22 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Das stimmt schon, doch das würde ja heißen wir können mit einem Standartmotor noch länger fahren - 4.5 oder so.

Falsch! Durch die hohen Ströme beim beschleunigen wird extrem viel Wärme frei,Vollgas ist weniger schlimm weil man da ja schnell genug fährt (Fahrtwindkühlung). Und ich bin auch keinen billig Motor gefahren der das locker mitgemacht hat (50°C-60°C). Ich hab aber auch schon LRP V10+ abgebrannt weil die eine falsche Untersetzung garnicht gern haben.

G-Shocker Offline

Admin


Beiträge: 208

30.01.2007 19:33
#23 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Theoretisch könnte man das schon, nur zieht der Motor beim Beschleunigen bei niedrigen Drehzahlen sehr viel Strom. Das Beispiel ist auch sehr krass, das gebe ich zu, aber dadurch erkennt man sehr deutlich den Unterschied.
Man braucht nur man bei GM / Graupner die Daten der verschiedenen Motorenserien udn Wicklungen vergleichen.
Da sieht man dann deutlich warum ein PurpleTiger 20€ kostet und ein PurpleBeast 120€ (immer auf die Watt achten).

mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

30.01.2007 19:41
#24 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

ein Purple Beast kostet aber "nur" 70,-€, doch da hat man ja auch einiges von. Mehr Leistung und bessere Qualität. Das ist das selbe wenn ich einen LRP V10+ und Fusion Ph.4 vergleiche. Ich hab mit teureren Motoren nur gute Erfahrungen gemacht. Ich hab für meinen Dr.Speed ca. 40,-€ bezahlt und ein LRP Challenge 17T hab ich auch noch (ca. 45,-€). Von den billigen Motoren hab ich nicht mehr viel, fast alle kaputt.

G-Shocker Offline

Admin


Beiträge: 208

30.01.2007 22:21
#25 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Laut Graupner Liste kostet die PurpleBeast Serie 108€ (gut 120 war etwas hoch gegriffen).

190ger_freund Offline

Racer

Beiträge: 145

30.01.2007 22:27
#26 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Da viell. mehrere den Lrp-Stock-Challenge Motor fahren werden,..
würde ich sagen eine Untersetzung von 1:6,6,......
da das auch das Reglement der Lrp-Challenge vorschreibt,.. so dürfte
dem Motor sicher nix fehlen.

Mfg.Markus

190ger_freund Offline

Racer

Beiträge: 145

30.01.2007 22:32
#27 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Ich würd mit nem Hauptzahnrad 128 und nem Motorritzel 40
auf eine Gesamtuntersetzung von 1:6,83 kommen,...
näher komm ich net hin,.. und das dürfte passen,...
Mfg.Markus

G-Shocker Offline

Admin


Beiträge: 208

30.01.2007 23:15
#28 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

190er, mit einem 120er HZ und einem 39er Ritzel hast 6,56:1 recht viel näher geht's nicht. Ein 120er gibt's original von Tamiya.

190ger_freund Offline

Racer

Beiträge: 145

30.01.2007 23:29
#29 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Ja, da hast du recht,....
werd mir wohl diese beiden Räder besorgen.
Mfg. Markus

mex79 Offline

Amateur


Beiträge: 49

31.01.2007 15:57
#30 RE: Motoren und Untersetzungen Antworten

Ich werd wahrscheinlich 6.80 fahren, da brauch ich mir nur ein kleineres Ritzel kaufen. Sonst bin ich bei 6.49. Vielleicht gehn wir nach dem ersten mal Fahren und Temperatur messen eh noch ein Stück länger .

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz